Ethik

Lächeln ist Gesundheit.
Heilen ist Liebe.
Gefühle sind Verblendung.
Teilen ist Weisheit.



Yoga-Âsanas

13. Âsana-Übung: Chakrâsana (Radhaltung)



Methode:

  1. Lege dich mit angewinkelten Beinen, die das Gesäß berühren, auf den Rücken. Halte deine Arme an beiden Ohren angewinkelt, so dass die Handflächen den Boden berühren.
  2. Hebe nun langsam den Körper an und nimm dabei Beine und Hände zu Hilfe. Hebe ihn so hoch wie möglich und bilde eine konvexe Wölbung, so dass du wie ein Rad oder wie ein Bogen aussiehst.
  3. Dein Kopf soll mit den Armen eine Linie bilden.
  4. Atme ein und halte den Atem an, solange du in dieser Haltung bist. Wenn du nach einiger Zeit diese Haltung mit Leichtigkeit ausführst, kannst du normal weiteratmen.
  5. Richte dein Denken auf den Solarplexus.

Warnung:

Diese Âsana ist nicht empfehlenswert für Menschen mit Herzbeschwerden, hohem Blutdruck und Magengeschwüren.

Wirkung:

Das gesamte Drüsen- und Nervensystem wird gestärkt, vor allem jedoch der Unterleib.


aus dem Buch 'Mithila - Grundlagen einer spirituellen Erziehung'

Startseite Druckversion