Ethik

Lächeln ist Gesundheit.
Heilen ist Liebe.
Gefühle sind Verblendung.
Teilen ist Weisheit.



Yoga-Âsanas

17. Âsana-Übung: Halâsana (Pflughaltung)



Methode:

  1. Lege dich mit gestreckten Beinen flach auf den Rücken. Die Arme liegen neben dem Körper.
  2. Hebe die Beine langsam an, bewege den Rücken nach oben und halte die Beine gestreckt, während du sie anhebst. Benutze beim Anheben der Beine die Bauchmuskeln.
  3. Setze die Beine über dem Kopf auf dem Boden auf. Bringe den Rücken mit Hilfe des Körpers in eine senkrechte Position.
  4. Sobald die Beine den Boden berühren, entspanne den Körper in dieser Haltung.
  5. Atme ein und halte den Atem so lange an, bis du den Körper in die Senkrechte gebracht hast. Atme aus, wenn du den Körper beugst und die Beine zum Boden führst. Danach atme langsam ein und aus.
  6. Richte dein Denken auf den Solarplexus.

Wirkung:

Diese Âsana hat eine sehr gute Wirkung auf die Funktion aller Organe: auf die Nieren, die Leber, die Bauchspeicheldrüse. Sie fördert die Verdauung, beseitigt Verstopfung, macht eine schlanke Taille, heilt Diabetes und Hämorrhoiden und gibt optimale Gesundheit.


aus dem Buch 'Mithila - Grundlagen einer spirituellen Erziehung'

Startseite Druckversion