Ethik

Lächeln ist Gesundheit.
Heilen ist Liebe.
Gefühle sind Verblendung.
Teilen ist Weisheit.



Yoga-Âsanas

7. Âsana-Übung: Sasankâsana



Methode:

  1. Sitze in der Vajrâsana-Haltung. Während du einatmest, bewege die Arme langsam nach oben. Beim Ausatmen beuge dich langsam nach vorn. Berühre den Boden mit der Nase und halte die Arme ausgestreckt. Die Handflächen berühren dabei den Boden.
  2. Bleibe in dieser Haltung. Hebe die Arme und den Körper wieder an und atme dabei ein. Danach beuge dich wieder nach vorn, während du ausatmest. Führe die Übung so oft aus, wie es dir angenehm ist, jedoch nicht mehr als zehnmal.

Wirkung:

Durch die gebeugte Haltung werden die Nebennieren stimuliert, wenn die Hände auf dem Rücken während der Beugung miteinander verbunden sind.


aus dem Buch 'Mithila - Grundlagen einer spirituellen Erziehung'

Startseite Druckversion