Auflösung Quiz Schmetterlinge

  1. Nur der Käfer macht eine vollständige Verwandlung durch, die Käferlarven sind so verschieden von erwachsenen Käfern, so wie Raupen von Schmetterlingen. Die Libelle sieht in ihrer Jugend fast gleich aus, wie erwachsen, nur die Flügel fehlen ihr noch. Bei der Heuschrecke gibt es schließlich kaum eine Verwandlung vom Jungtier zum Erwachsenen, bei jeder Häutung wächst das Tier einfach etwas weiter.

  2. Nach anderen Tieren benannte Schmetterlinge sind: Eulen, die eine ganze Gruppe von Schmetterlingen bilden, es gibt Ochsenaugen (z.B. Großes Ochsenauge), Eisvögel (z.B. Blauschwarzer Eisvogel), Bären (z.B. Purpur-Bär)

  3. Der Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling lebt auf dem Großen Wiesenknopf und mit Hilfe von Ameisen. Die Schmetterlinge legen ihre Eier fast ausschließlich auf dem Großen Wiesenknopf ab, von dem sich auch die geschlüpften Raupen ernähren. Wenn Sie groß genug sind, lassen sie sich zu Boden fallen, wo sie, ausgelöst durch chemische Lockstoffe (Pheromone) und spezielle Verhaltensweisen, von einer bestimmten Ameisenart "adoptiert" werden. Die Ameisen tragen die durch die Duftstoffe "getarnten" Schmetterlingsraupen in ihren Bau und füttern sie wie ihre eigene Brut. Später verpuppen sich die Raupen dann und schlüpfen im nächsten Sommer wieder als Falter.



Zur Startseite